Metanoia-Forum Foren-Übersicht Metanoia-Forum
Rund ums Christsein, Diskussionen mit und über Jehovas Zeugen
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Kommentare zu Israels Bedeutung-Heute
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 31, 32, 33
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Metanoia-Forum Foren-Übersicht -> Lehren anderer Glaubensgemeinschaften
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Gerd
Urgestein


Anmeldedatum: 24.05.2006
Beiträge: 5930
Wohnort: Nähe Wienerwald

BeitragVerfasst am: 11.10.2015, 14:05    Titel: Antworten mit Zitat

Mir ist diese Aussage bedeutungsvoller, als was die Vergeistiger sich zusammenreimen, aus der Zeitschrift "Die Welt":

POLITIK TÜRKEI IM WAHLKAMPF 31.05.15

Erdogan schwärmt von der Eroberung Jerusalems Hunderttausende feiern die Eroberung Konstantinopels. Erdogan prophezeit ein muslimisches Jerusalem. Ein Einpeitscher ruft: "Ihr seid die Generation, die Damaskus und Jerusalem erobern wird!"

Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan hat am Samstag bei einer Kundgebung anlässlich des 562. Jahrestages der Eroberung Konstantinopels (das heutige Istanbul) eine Linie von den Anfängen des Islams zur Parlamentswahl gezogen: "Eroberung heißt Mekka. Eroberung heißt Sultan Saladin, heißt, in Jerusalem wieder die Fahne des Islams wehen zu lassen." Eroberung bedeute, das Erbe Sultan Fatih Mehmeds zu wahren. "Eroberung bedeutet, die Türkei wieder auf die Beine zu bringen.
------------------

Das wird Sacharja 14, die ersten Verse auslösen, oder w i e erklären die Vergeistiger dort den Text, wie?

Antwort ist hier im Forum längst bekannt: die ZJ beziehen es auf ihre Kirche um 1918 herum und die STA weichen einer klaren Antwort aus...
_________________
Liebe Grüße!

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schrat
Urgestein


Anmeldedatum: 17.07.2008
Beiträge: 4722
Wohnort: Norddeutschland

BeitragVerfasst am: 11.10.2015, 14:54    Titel: Jerusalem Taumelbecher für die Nationen Antworten mit Zitat

Lieber Gerd,

schön, daß wir in dieser Sache an einem Strang ziehen!

Die detaillierten Beschreibungen in Sacharja zu vergeistigen ist doch eine haarsträubende Exegese mit haarsträubenden Ergebnissen, auch bei der WTG.

Ich sehe keinen Grund, warum ich Paulus in Römer 11, der sicher Sacharja und die anderen Prophezeiungen über Israel aus dem AT kannte und zur Grundlage hatte, nicht beim Wort nehmen darf "...auch ich bin ein Israelit aus dem Stamme Benjamin....". Also war vom buchstäblichen Israel und vom buchstäblichen Jerusalem die Rede!

Jerusalem ist "ein Taumelbecher für die Nationen" und wird sich endgültig und abschließend als Taumelbecher erweisen. Manche Übersetzungen schreiben auch "Taumelschale". (Sacharja 12:1-14)

www.youtube.com/watch?v=bi15HMJT1ZI

Daß es das Buchstäbliche gibt schließt natürlich nicht aus, daß es auch das Geistige gibt und das buchstäbliche dann als Veranschaulichung für geistige Dinge gebraucht wird! So müssen wir "das Jerusalem da droben" oder auch das Jerusalem, welches vom Himmel herabkommt verstehen. Im Himmel gibt es kein buchstäbliches Jerusalem. Mit dem buchstäblichen Jerusalem wird die Regentschaft Gottes durch Jesus Christus und die Heiligen mit ihm veranschaulicht. Deren Regentschaft wird vom buchstäblichen Jerusalem hier auf der Erde ausgehen.

Beim Sabbat ist es im Prinzip auch so. Daß es eine größere geistige Anwendung des Sabbathgedankens gibt (Hebräer 4) schließt nicht aus, daß es den Sabbat gibt und der Sabbath als Teil der 10 Gebote zu halten ist. Jehovas Zeugen sind ja da auch dem Irrtum unterlegen, daß der "größere Sabbat" nach Hebräer 4 den buchstäblichen Sabbat überlüssig gemacht habe.

Gruß
vom Schrat
_________________
DIE WAHRHEIT HAT DEN IRRTUM NICHT ZU FÜRCHTEN, WOHL ABER DER IRRTUM DIE WAHRHEIT (Raymond Franz)
---------
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Bibelfundi
Gast





BeitragVerfasst am: 11.10.2015, 15:03    Titel: Antworten mit Zitat

Jetzt hat Erduan sein wahres Gesicht gezeigt!
Wir sind wirklich nicht mehr weit, bis die Völker gegen Jerusalem ziehen!
Nach oben
Schrat
Urgestein


Anmeldedatum: 17.07.2008
Beiträge: 4722
Wohnort: Norddeutschland

BeitragVerfasst am: 11.10.2015, 21:11    Titel: Russland auch militärisch nicht unterschätzen! Antworten mit Zitat

Lieber Bibelfundi,

im Moment vermasselt Russland dem Erdogan die Herrschaftsgelüste. Auch sehe ich im Moment nicht die Koalition der in Hesekiel 38 genannten Länder mit der Türkei.

Der Westen hat vorher recht verächtlich auf Russland geschaut, auch auf sein Militär und seine militärischen Möglichkeiten. "Alter Schrott aus Stalins Zeiten, laßt sie doch wuseln....". Russlands Weiterentwicklung wurde übersehen und total unterschätzt. Das ist wohl der Grund, warum der Westen überrascht wurde und im Moment nicht eingreift.Die Russen schlagen die F-16-Jäger Israels in die Flucht und haben jetzt die Lufthoheit über Syrien, eine gute Voraussetzung für Bodenoperationen die auch anlaufen und wo auch schon Erfolge der syrischen Armee gemeldet werden. ISIS-Kämpfer geraten in Panik und flüchten.Die russischen Jäger der neuesten Generation können sozusagen "um die Ecke fliegen", indem sie nicht nur mit den Flügelklappen steuern, wie es gewöhnlich bei Flugzeugen der Fall, sondern auch die Düsen lenken können, so daß sehr abrupte Richtungsänderungen möglich sind. Die westlichen Jäger verfügen nicht über diese Möglichkeiten. Israelische Jäger waren überrascht und haben die Flucht ergriffen. Israel hat sich bei Russland beschwert. Die haben kühl geantwortet, was diese denn über dem Hoheitsgebiet Syriens zu suchen hätten.....

Die elektronischen Möglichkeiten der Russen haben den Westen auch überrascht. Als ein US-Zerstörer im Schwarzen Meer war, wurden sie von einem russischen Militärflugzeug überflogen, welches die Elektronik schlagartig ausschaltete, so daß das Schiff was seine Bewaffnung anbelangte, funktions- und aktionsunfähig wurde. Die Besatzung bekam solch einen Schrecken, daß viele sich später von Bord verabschiedeten und ihren Dienst quittierten. Ferngesteuerte Marschflugkörper haben vom Kaspischen Meer aus IS-Ziele in Syrien (1500 km entfernt!) präzise erreicht und nicht wie die US-Marschflugzeuge unschuldige Hochzeitsgesellschaften und Krankenhäuser getroffen....

Russland hat zu Gunsten Assads eine Flugverbotszone über Syrien eingerichtet, sicher anders, als der Westen sich das vorgestellt hat!

Passt auch dazu:
Ehemaliger MI6-Agent (britischer Geheimdienst):
Nato schockiert von Russlands blitzschnellem Vorgehen in Syrien
https://www.youtube.com/watch?v=bS3w4k15OPA

Ich schätze mal, daß dieses Eingreifen Russlands zu einem (Schein)Frieden führen wird, vielleicht mit einem UNO-Mandat über Jerusalem. Frieden (?) schaffen mit besseren Waffen..... Darüber hinaus vermag ich im Moment die Entwicklung nicht zu beurteilen.

Russland wird wohl doch nicht den König des Nordens stellen, es sei denn, sie werden überraschend auch Mitglied der EU, was ich woanders auch schon angesprochen habe und verwirklichen dadurch ihren Traum von der "Eurasischen Union". Wenn die wollten könnten die Israel innerhalb kürzester Zeit überrollen, wie ihr Eingreifen in Syrien zeigt.
Ebenso wie sie es in der Ukraine könnten, aber nicht tun. Israel mag im Nahen Osten spektakuläre Siege errungen haben, aber gegen Russland könnten die nicht standhalten.

Das überraschende Eingreifen Russlands erklärt sich auch mit essentiellem Eigeninteresse, weil in Syrien Kräfte am Wirken sind, die auch Russland direkt gefährlich werden könnten. Ähnliche Islam-Rebellen versuchen auch Russland und Tschetschenien zu destabilisieren. In der russischen Förderation gibt es ja auch große muslimische Anteile.

Gruß
vom Schrat
_________________
DIE WAHRHEIT HAT DEN IRRTUM NICHT ZU FÜRCHTEN, WOHL ABER DER IRRTUM DIE WAHRHEIT (Raymond Franz)
---------
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Gerd
Urgestein


Anmeldedatum: 24.05.2006
Beiträge: 5930
Wohnort: Nähe Wienerwald

BeitragVerfasst am: 25.10.2015, 09:49    Titel: Antworten mit Zitat

Merkt Ihr wie leicht eine Invasion funktionieren kann?

Gerd hat Folgendes geschrieben:
Ich krame auch ne olle Kamelle vom Bechhausforum aus: könnte ja s o kommen~~~~

Gerd hat Folgendes geschrieben:
Darum geht es:



So kommentierte es Journalist Kurt Seinitz in der "Kronen Zeitung":



Eingreifen "von oben" wird nötig sein, um eine Ausrottung zu verhindern


Die gegenwärtige Welle von Flüchtlingen, die in den Medien als "Flüchtlingstsunami" bezeichnet wird, könnte Vorbild sein, wie man mit einer Menschenm a s s e Grenzen überrollt Evil or Very Mad

_________________
Liebe Grüße!

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schrat
Urgestein


Anmeldedatum: 17.07.2008
Beiträge: 4722
Wohnort: Norddeutschland

BeitragVerfasst am: 25.10.2015, 10:27    Titel: Die Machtansprüche des Islam Antworten mit Zitat

Lieber Gerd,

....Volksmassen als Waffe....

Die Schlagzeile ist ja sicher auch in unserem Land und in Europa aktuell!

In unserer Tageszeitung waren gestern Extra-Seiten betreffs des
Flüchtlingsstroms. Da wird natürlich kräftig abgewiegelt und die Gefahren werden
abgeleugnet. Der Hund will ja nur spielen und die Leute wollen hier doch nur
arbeiten....

Diese Überfremdung hat dann natürlich auch eine politische Wirkung, denn diese
Leute bringen ihre Religion und politische Einstellung mit. Schlagzeile auf der
1. Seite "Wie die Zuwanderung das Land verändert". Die werden dann auch auf ihre
Rechte pochen, einschließlich Scharia und ein Minarett in jedem Dorf. Ich darf
ja mal ironisch etwas übertreiben.

Aber ich schätze mal, das ist von den heimlichen Drahtziehern so gewollt. Und
alle, die "Mutti" eingeladen haben, werde dann auch künftig "Mutti" wählen. Bei
den Deutschen hat sie gemäß Umfragen aber deutlich an Gunst verloren. Nun möchte
man meinen, daß Seehofer und seine Partei bei den Deutschen dann zulegen würde.
Leider nicht, zumindest in Bayern nicht. Der Grund ist der, wie der 2. CSU-Chef
Ramsauer in einem Interview sagte, daß viele CSU-Wähler mit der Politik von
Angela Merkel nicht einverstanden sind und sagen, wenn wir CSU wählen, dann
wählen wir ja eigentlich die Merkel, weil CSU und CDU nunmal immer gemeinsam
agieren. Seehofer hat ja im Grunde genommen die meisten der Pegida-Positionen
übernommen, aber politisch hat er dadurch trotzdem nicht zugelegt. Er ist unter
die 50%-Marke in Bayern gesunken. Merkels Versagen muß er trotz seiner
Bemühungen mit ausbaden, mitgehangen mitgefangen.

Ich glaube schon aufgrund der vielen Hinweise, die ich hier schon gegeben habe,
daß der Flüchtlingsstrom eine Art trojanisches Pferd ist, mit welchem verdeckt
wird, daß auch terroristische Kräfte mit eingeschleust werden, die auf ihren
Einsatzbefehl, ihren Tag "X" warten. Dazu dann eine Türkei, die vielleicht in
die EU aufgenommen wird mit einem Erdogan als Rats- oder
Kommissionspräsident.....Gott möge uns davor bewahren.
Aber die Flüchtlingsinvasion wurde von der Türkei auf diese Weise geschickt
genutzt, so daß man ihr versprach, den Beitrittswunsch wohlwollender zu
behandeln.

Ich will nicht ausschließen, daß das auch eine Option für den künftigen
Antichristen ist. Oder es erfolgt eine massive und unerwartete Gegenreaktion von
konservativen Kräften, die ja auch immer mehr Zulauf erhalten, und das Ganze
nimmt doch noch eine ganz andere Richtung, nämlich, diejenige, die ich ich auch
schon angeschnitten habe, daß nämlich Europa sich von den USA ab und Russland
zuwendet und Russland ein Teil der EU wird. Wenn die Türkei, die ja eigentlich
vonihrer Lage her nicht zu Europa gehört, in die EU aufgenommen werden kann, warum
denn nicht Russland? Russland gehört zumindest zum Teil zu Europa.

Bei der Option türkisch-islamischer Antichrist hätten wir dann den "König des
Nordens" wirklich im Norden Israels. Was "Got von Magog" anbelangt, so plazieren
die Exegeten den unterschiedlich. Die einen ins Gebiet Russlands bzw. der
ehemaligen Sowjetuniion und andere in die Türkei. Wer ist aber der König des
Südens? Es klingt im Moment unwahrscheinlich, aber zur Zeit erfolgt anscheinend
eine gewisse Abkehr Arabiens von den USA und eine Zuwendung zu Russland.

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/10/11/erfolg-fuer-putin-saudi-
arabien-gibt-widerstand-gegen-russland-auf/

Eine überraschende Wende. Was man mit militärischer Macht, mit einer Art
"Kanonenbootpolitik" alles bewirken kann, diesmal von Seiten Russlands.....

Und das, obwohl es sich bei Saudi-Arabien um Sunniten handelt, die ideologisch
eng verwandt mit ISIS sind und die auch unterstützt haben. Und auf diese Weise
hätten wir dann auch den "König des Südens", auch geographisch im Verhältnis zu
Israel gesehen

Ich darf ja mal spekulieren, schaun wir mal.....

Gruß
vom Schrat
_________________
DIE WAHRHEIT HAT DEN IRRTUM NICHT ZU FÜRCHTEN, WOHL ABER DER IRRTUM DIE WAHRHEIT (Raymond Franz)
---------
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Gerd
Urgestein


Anmeldedatum: 24.05.2006
Beiträge: 5930
Wohnort: Nähe Wienerwald

BeitragVerfasst am: 26.10.2015, 11:30    Titel: Antworten mit Zitat

Kopie aus dem schon genannten Buch von Richardson, wo manche den pdf-Link nicht öffnen können:

MILITÄRISCHER ANGRIFF AUF ISRAEL - DER TEMPELBERG ALS HAUPTSITZ

Die Bibel lehrt, dass der Antichrist zusammen mit seiner multinationalen Koalition Israel zum
Zwecke der Eroberung angreifen wird, insbesondere Jerusalem.
Ich versammle alle Völker zum Kampf gegen Jerusalem. Die Stadt wird eingenommen, die Häuser
werden geplündert, die Frauen geschändet. Die Hälfte der Stadt muss in die Verbannung ziehen; der
Rest (der sich der Herrschaft des Antichristen unterwirft) aber wird nicht aus der Stadt vertrieben
(Sacharja 14:2)

Doch du [Gog – Ezechiels Name für den Antichristen ] wirst heraufziehen wie ein Unwetter und
kommen wie eine Wolke, die das Land bedeckt, du, deine Truppen und viele Völkerschaften mit dir.
So spricht Gott, der Herr: An jenem Tag wird es geschehen, dass Gedanken in deinem Herzen
aufsteigen und du einen bösen Anschlag vorbereitest. Du wirst sagen: „Ich will hinaufziehen gegen
das unbefestigte Land, will friedliche Menschen überfallen, die alle in Sicherheit leben – an Orten, wo
es keine mauern, Riegel und Türen gibt -, um zu plündern und Beute zu machen, um meine Hand
anzulegen an Trümmerstätten, die wieder bewohnt sind, und an ein Volk, das sich aus den Völkern
wieder zusammengefunden hat, das Vieh und Besitz zu erwerben strebt und auf dem Nabel der Erde
wohnt.“ (Ezechiel 38:9-12)

Der Antichrist wird nach diesem Angriff seinen „Thron“ im „Tempel Gottes“ aufstellen.
...Der Sohn des Verderbens, der Widersacher, der sich über alles hinwegsetzt, was Gott heißt oder
Gottesverehrung, und schließlich sich selbst in den Tempel Gottes setzt und vorgibt,
er sei Gott
(2 Thessalonicher 3-4)

Der Ort des jüdischen Tempels war Berg Moriah in Jerusalem. Heute existiert dieser Tempel nicht
mehr; er wurde im Jahre 70 n.Chr. vom römischen Kaiser Titus zerstört, wie es Jesus prophezeit
hatte:
Als Jesus den Tempel verließ und weiterging, kamen seine Jünger zu ihm, um ihn auf die
Tempelbauten hinzuweisen. Er antwortete ihnen: Seht ihr dies alles? Amen, ich sage euch: Kein Stein
hier wird auf dem anderen bleiben: alles wird zerstört“ (Matthäus 24:1,2).
Heutzutage stehen am Mount Moriah (auch Tempelberg und auf Arabisch Haram Ash-Sharif
genannt) zwei Moscheen. Es ist die drittheiligste Stätte im Islam. Es gibt endlose Spekulationen
darüber, wo genau an diesem Berg sich einst der jüdische Tempel befunden hat oder ob in Zukunft
einen Wiederaufbau eines jüdischen Tempels geben wird oder nicht. Der oben genannte Vers des
Apostels Paulus deutet einen Wiederaufbau des jüdischen Tempels in Jerusalem durchaus an. Er
spricht davon, dass der Antichrist sich in den Tempel Gottes setzt, womit möglicherweise nicht
unbedingt ein sprichwörtliches Hinsetzen denn ein Regierungssitz gemeint ist. Vor zwei Tausend
Jahren warnte Jesus vor diesem Ereignis:
29
Wenn ihr also den Gräuel der Verwüstung, von dem der Prophet Daniel spricht, an heiliger Stätte
stehen seht – wer es liest, bedenke es wohl! -, dann fliehe in die Berge, wer in Judea ist. Wer sich
gerade auf dem Dach befindet, steige nicht hinab, seine Sachen aus dem Haus zu holen und wer auf
dem Feld ist, kehre nicht zurück, seinen Mantel zu holen. Weh aber den Schwangeren und Stillenden
in jenen Tagen! Betet, dass eure Flucht nicht in den Winter oder auf einen Sabbat fällt. Denn dann
wird eine große Bedrängnis kommen, wie von Anfang der Welt bis jetzt noch keine gewesen ist und
auch nicht mehr sein wird. Und wenn jene Tage nicht verkürzt würden, dann würde kein Mensch
gerettet (Matthäus 24:15-22)

Hier weist Jesus auf die Besetzung des Tempels durch den Antichristen mit dem Begriff „Gräuel der
Verwüstung“ hin. „Verwüstung“ deutet auf das Chaos und die schwere Verfolgung der Juden und
Christen hin, die sogleich folgt, nachdem sich die wahre Natur des Antichristen offenbart. Nach der
militärischen Kampagne gegen Jerusalem wird der Antichrist den Temple Mount als Sitz in
Beschlag nehmen. Zu diesem Zeitpunkt wird die bösartige Absicht gegen Israel so klar, weshalb
Jesus die Bewohner von Jerusalem warnt und den Rat gibt, sofort die Flucht in die Berge zu
ergreifen.

MILITÄRISCHER ANGRIFF DES MAHDI AUF ISRAEL – DIE ERRICHTUNG DES
ISLAMISCHEN KALIFATS MIT JERUSALEM ALS AUSGANGSPUNKT

So wird auch vom Mahdi gesagt, dass er Jerusalem angreifen und die Stadt für den Islam zurück
erobern wird, um die islamische Weltherrschaft von Jerusalem ausgehend zu installieren....
_________________
Liebe Grüße!

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gerd
Urgestein


Anmeldedatum: 24.05.2006
Beiträge: 5930
Wohnort: Nähe Wienerwald

BeitragVerfasst am: 22.11.2017, 09:35    Titel: Antworten mit Zitat

nunusch hat Folgendes geschrieben:
Interessant ist doch auch dieser Teil:

Zitat:
22 „Darum sprich zum Hause Israel: ‚Dies ist, was der Souveräne Herr Jehova gesagt hat: „Nicht um euretwillen tue ich [es], o Haus Israel, sondern um meines heiligen Namens willen, den ihr entweiht habt unter den Nationen, wohin ihr gekommen seid.“ ‘ 23 ‚Und ich werde meinen großen Namen gewiß heiligen, der unter den Nationen entweiht worden ist, den ihr in ihrer Mitte entweiht habt; und die Nationen werden erkennen müssen, daß ich Jehova bin‘, ist der Ausspruch des Souveränen Herrn Jehova, ‚wenn ich mich unter euch vor ihren Augen heilig erweise.


Nicht weil ihr (Israel) etwas richtig gemacht habt, nicht wegen euch tue ich es, sondern um MEINES Namens willen, den IHR entweiht habt. Es geht also NICHT darum, dass Israel irgend etwas erfüllen muss, sondern tatsächlich tut Gott es AUS SICH HERAUS. So verstehe ich es.

Das Richten, von dem Yokurt spricht, findet vorher statt. Danach aber, das Zurückbringen, ist nicht an eine Bedingung gebunden. Sondern die "Strafe" für ihre falschen Handlungen haben sie dann schon getragen, nämlich dass sie in die Nationen verstreut worden sind. Das Zurückbringen steht nun nicht mehr unter einer Bedingung.


FORTSETZUNG 10 Jahre später hier:

http://197610.homepagemodules.de/t4f2-Israel-13.html#msg14157

Wem's ^ noch interessiert Idea Laughing
_________________
Liebe Grüße!

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schrat
Urgestein


Anmeldedatum: 17.07.2008
Beiträge: 4722
Wohnort: Norddeutschland

BeitragVerfasst am: 22.11.2017, 11:03    Titel: Gottes Gerechtigkeit und Barmherzigkeit im Falle Israels Antworten mit Zitat

Lieber Gerd,

bei dem Angriff auf Jerusalem/israel gemäß Sacharja mag es einem erst wundern, warum Gott das zulässt auch mit einer erheblichen Anzahl an Opfern, wenn es doch sein Volk ist und er schließlich doch zu ihren Gunsten durch Jesus Christus einschreitet.

Aber ich glaube da wirkt beides zusammen. Erst einmal war es Eigenmächtigkeit und der Staat Israel wurde eigenmächtig 1949 mit Hilfe politischer Mächte (Großbritannien, Belfour-Erklärung) gegründet. Und im Laufe der Zeit hat Israel auch große Schuld auf sich geladen, bei aller Berechtigung, sich zu verteidigen. Oft ist über die Maßen reagiert worden, alles mit der Begründung mit dem "Recht auf Selbstverteidigung". Vielfach über das notwendige Maß der Selbstverteidigung hinaus mit gewaltigen Überreraktionen.

Da kommt m.E. Gottes Barmherzigkeit aber Gerechtigkeit nach 2. Mose 34:6 zum Ausdruck. Für das tatsächliche Unrecht, welches auch von ihnen begangen wurde (z.B. auch vom Mossad) werden sie zur Rechenschaft gezogen und müssen den Preis dafür bezahlen, aber letztendlich wird auch in diesem Fall "auf krummen Wegen gerade geschrieben"

Und die Einsammlung der übrigen -vorwiegend 10-Stämme Israels - erfolgt dann nach der Wiederkunft Christi ins verheißene Land.

Gruß
vom Schrat
_________________
DIE WAHRHEIT HAT DEN IRRTUM NICHT ZU FÜRCHTEN, WOHL ABER DER IRRTUM DIE WAHRHEIT (Raymond Franz)
---------
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Gerd
Urgestein


Anmeldedatum: 24.05.2006
Beiträge: 5930
Wohnort: Nähe Wienerwald

BeitragVerfasst am: 22.12.2017, 15:14    Titel: Aktuell Antworten mit Zitat


_________________
Liebe Grüße!

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Metanoia-Forum Foren-Übersicht -> Lehren anderer Glaubensgemeinschaften Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 31, 32, 33
Seite 33 von 33

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

Anti Bot Question MOD - phpBB MOD gegen Spambots
Vereitelte Spamregistrierungen / Spambeiträge: 3230 / 0