Metanoia-Forum Foren-Übersicht Metanoia-Forum
Rund ums Christsein, Diskussionen mit und über Jehovas Zeugen
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Opa Klaus
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Metanoia-Forum Foren-Übersicht -> Feedback
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Gerd
Urgestein


Anmeldedatum: 24.05.2006
Beiträge: 5890
Wohnort: Nähe Wienerwald

BeitragVerfasst am: 19.01.2016, 14:39    Titel: Antworten mit Zitat

So v i e l e angeblich beteiligte Geheimnisträger, die a l l e nach 15 Jahren immer noch den Mund halten und nicht im Times Magazin, oder im Spiegel Kohle machen - das glaubst nur du.
_________________
Liebe Grüße!

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schrat
Urgestein


Anmeldedatum: 17.07.2008
Beiträge: 4640
Wohnort: Norddeutschland

BeitragVerfasst am: 19.01.2016, 15:38    Titel: 911, Warum machten alle bei der Täuschung mit? Antworten mit Zitat

Lieber Gerd,

Erstens: Es gab nicht so viele "Geheimnisträger", wie Du denkst! Es lief ja als Übung und was den technischen Ablauf anbelangt, so konnten die Beteiligten meistens nicht unterscheiden, ob es sich um Wirklichkeit oder nur um eine Übung handeltj. Viele Handwerker sind sicher auch getäuscht worden und wußten in Wirklichkeit nicht, was ihre Arbeit bezwecken sollte.

Zweitens: Was das "Mundhalten" anbelangt, so hatte ich mich schon mal drüber geäußert.

Ein Teil davon waren Gesinnungstäter mit einem sowieso hohen Gehalt, die hatten die Honorare von New York Times, Spiegel und Konsorten nicht nötig. Deren Gesinnung ist "Der Zweck heiligt die Mittel" und um den in ihren Augen hohen Ideal einer "NEUEN WELTORDNUNG" zu erreichen, sind auch schon mal ein paar Tausend unfreiwillige Opfer nötig, so deren Gedankengänge. Ein anderer Teil waren Militärs, die zur Geheimhaltung verpflichtet waren und mit massiven Nachteilen rechnen müssen, wenn sie plaudern. Siehe Mannig, Assange und Snowdon.

Und die wenigen Übrigen, die vielleicht was wußten oder ahnten, wurden entweder aus dem Weg geräumt. Die Geheimdienste haben da ziemlich viele Möglichkeiten, jemanden zu verunfallen, zu verselbstmorden, zu vergiften, einem plötzlichen Herzanfall haben zu lassen usw. Es fällt auf, daß viele nach den Anschlägen, die eine Sicht kundtaten, die der Regierungs-Version wiedersprach, kurze Zeit später verstarben!

http://die-rote-pille.blogspot.de/2012/03/911-die-toten-zeugen-alles-nur-zufall.html

Ein NSA-Offizier hat im Nachhinein "geplauder". Also einige wenige haben entgegen Deiner Auffassung doch den Mut gehabt, was zu sagen!

http://www.fourwinds10.net/siterun_data/health/intentional_death/news.php?q=1361975328
Ferner:
https://usahitman.com/wbdct911/
Das, was als allererstes in solchen Schocksituationen gesagt wird, entspricht meistens der Wahrheit, so auch beim Kennedy-Mord. Die Manipulation beginnt erst später.
Und diejenigen, die teilweise mitbetroffen aber den Zusmmensturz überlebt haben, haben übereinstimmend von Explosionen gesprochen!

Oder aber diese schwiegen sowie so aus weltlicher "Klugheit", nach dem Motto lieber feige als tot bzw. noch in Kombination mit fürstlichen Belohnungen.

Und was die Medien anbelangt, die sind sowieso allesamt, soweit sie von Bedeutung sind, in der Hand der selben Mächte, die auch die Anschläge geplant und initiiert haben!
Die wichtigen Akteure unser Leitmedien des Springer-Verlages z.B. müssen in Verbindung mit ihrem Arbeitsvertrag unterschreiben, daß sie bei ihrer Tätigkeit nicht gegen die Interessen des Westens einschlließlich Israel verstoßen werden.

Im NIST-Report wurden zahlreiche Seiten geschwärzt, weil angeblich "Nationale Interessen der USA" sonst gefährdet wären.



Es gab einen für die wirklichen Weltenlenker ziemlichen Kulissenriss in der Fassade, die sie für uns "Schafe" aufgebaut haben.

In der NOZ vom 19.01.2016, Seite 2 (und sicher auch noch in anderen Medien):

Zitat:
WDR-Journalistin: Müssen "pro Regierung" berichten
Einflussnahme auf Medien in Flüchtlingsdebatte? - Sender dementiert Aussage

Von Marion Trimborn
Osnabrück. Beim Westdeutschen Rundfunk (WDR) wurden Journalisen angeblich dazu angehalten, die Flüchtlingspolitik von Bundeskanzlerin Angela Merkel positiv darzustellen. "Wir sind natürlich angewiesen 'pro Regierungn' zu berichten", sagte die freie WDR-Journalistin Claudia Zimmermann vom WDR-Studio Aachen in einer Diskussionsrunde des niederländischen Senders L1. Als öffentlichrechtlicher Sender müsse der WDR eher eine "Regierungsstimme" als eine "Oppositionsstimme haben, sagte Zimmermann. Deer Sender zeigte sich entsteht und schrieb: "WDR distanziert sich von Falschaussage." Es gebe keine Vorgaben für die Brichterstattung, die "nach höchsen journalistischen Standards, ausgewogen und unabhängig" erfolge

Der WDR veröffentlichte eine Erklärung Zimmermanns, in der sie sagte: "Ich habe an dieser Stelle Unsinn geredet. Unter dem Druck der Live-Situation in der Talkrunde habe ich totalen Qujatsch verzapft." Sie sei niemals aufgefordert worden, tendenziös zu berichten.



Das Dementi wirkt mir doch sehr unglaubwürdig und nicht schlüssig. Das Journalisten nur im Sinne der westlichen Vordenker berichten sollen, hat ja auch der Journalist Udo Ulfkotte in seinem Buch "Gekaufte Journalisten" dargelegt. Dieses "kaufen" geschieht danach in einer sehr subtilen Weise, hauptsächlich durch gewisse Belohnungen oder Entzug von Belohnungen..... (Teilnahme an Reisen, Unterkunft in Nobel-Hotels, Geschenke und dgl., Vorträge anhören) jeder der z.B. als Journalist Teilnehmer einer Regierungsdelegation mit allerlei Vorzügen ist, weiß "woher der Wind weht" und wird sich an die offizielle Presseverlautbarung halten, die vorgegeben wird.

Deswegen spiegelte auch Claus Kleber nicht die Wirklichkeit wider bzw. arbeitete mit Strohmann-Argumenten, wenn er hinsichtlich des Vorwurfs der "Lügenpresse" sagte, da sei kein Vorgesetzter, von dem er den Auftrag erhielte in einer gewissen Weise zu berichten. Das braucht auch nicht!. Allein die Teilnahme in der noblen "Atlantikbrücke" reicht aus, um ihn in eine bestimmte Richtung zu konditionieren! Er und andere Journalisten wissen sehr wohl, wie schnell sie "weg vom Fenster sind", wenn sie nicht "spuren". Siehe Eva Hermann!

Gruß
vom Schrat
_________________
DIE WAHRHEIT HAT DEN IRRTUM NICHT ZU FÜRCHTEN, WOHL ABER DER IRRTUM DIE WAHRHEIT (Raymond Franz)
---------
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ga-chen
Urgestein


Anmeldedatum: 15.07.2006
Beiträge: 2325
Wohnort: da, wo es schön ist

BeitragVerfasst am: 12.03.2016, 07:54    Titel: Antworten mit Zitat

http://www.razyboard.com/system/user_gachenmaus.html

Darum habe ich mich gar nicht mehr gekümmert....ist in den Anfängen stecken geblieben Confused
_________________
Liebe Grüße von Ga-chen
....................................

Denen, die Gott lieben, muss alles zum Guten zusammenwirken ( Römer 8,28 )
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
Gerd
Urgestein


Anmeldedatum: 24.05.2006
Beiträge: 5890
Wohnort: Nähe Wienerwald

BeitragVerfasst am: 12.03.2016, 08:52    Titel: Antworten mit Zitat

Dabei hat es so eine gute Foren-Software!

Ich schau täglich rein, soeben hier:
http://www.razyboard.com/system/morethread-die-schoepfung-gachenmaus-2270995-6161747-0.html

Es geht um die Schöpfungstage und deren Länge...

"pit77" schreibt jetzt nur noch bei "Bruderinfo-aktuell" Mad
_________________
Liebe Grüße!

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schrat
Urgestein


Anmeldedatum: 17.07.2008
Beiträge: 4640
Wohnort: Norddeutschland

BeitragVerfasst am: 12.03.2016, 11:44    Titel: Antworten mit Zitat

....da hat auch auch noch ein gewisser "BlueBayou" mitgemacht....

Gruß
vom Schrat
_________________
DIE WAHRHEIT HAT DEN IRRTUM NICHT ZU FÜRCHTEN, WOHL ABER DER IRRTUM DIE WAHRHEIT (Raymond Franz)
---------
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gerd
Urgestein


Anmeldedatum: 24.05.2006
Beiträge: 5890
Wohnort: Nähe Wienerwald

BeitragVerfasst am: 12.03.2016, 12:08    Titel: Antworten mit Zitat

Schrat hat Folgendes geschrieben:
....da hat auch auch noch ein gewisser "BlueBayou" mitgemacht....

Gruß
vom Schrat


Das war sicher der Kater von unseren Nachbarn, ein frecher Kerl. Legt sich mitten auf die Straße (die ist schmal) da müssen oft Autos anhalten um ihn auf die Seite zu winken Very Happy
_________________
Liebe Grüße!

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Opa Klaus
Neu dabei


Anmeldedatum: 22.03.2015
Beiträge: 88
Wohnort: 33184 Altenbeken

BeitragVerfasst am: 12.03.2016, 14:04    Titel: Opa Klaus bei infolink dauerhaft gesperrt Antworten mit Zitat

Hallo Leute, endlich gehöre ich nach über 860 Beiträgen dort ab 5.3.16 zu den dauerhaft gesperrten,
nachdem ich in "Bibelkritik" Thread über Satans vermutliche Motive # 317, Seite 32, geschrieben habe. Ca. 100 Beiträge von 860 (in 2 Jahren) haben sie dort gelöscht.
Bei der Dauerhetze gegen Gott dort in infolink fühlen die sich wohl solidarisch mit Satan und dulden nichts negatives über ihn.
Übrigens, die "Maria Magdalena" von dort hat jetzt neu ein eigenes Forum:
http://www.quintelli.de/index.php
heißt "BRAINSTORM.center", sie nennt sich dort "Samantha". Jeden Tag tut sich dort was. Bin dort auch als Opa Klaus.
Ga-chen's Forum habe ich mir auch notiert.

Wer meine Ansichten wissen will:
www.weltverbesserung.eu und
www.prueter.eu
und natürlich meine Beiträge in infolink. Dort (s. oben):Opa Klaus >Beiträge< anzeigen lassen.

Hier im Forum suche ich mir noch einen passenden Thread aus zum Mitschreiben. Seit meinem PC-Beginn, 10. Mai 1991 schreibe ich fleißig in Foren; früher auch als EggeKlaus.
_________________
Wohltätig ist des Geistes Macht, wenn sie de Mensch bezähmt bewacht. prueter.eu
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Schrat
Urgestein


Anmeldedatum: 17.07.2008
Beiträge: 4640
Wohnort: Norddeutschland

BeitragVerfasst am: 12.03.2016, 15:42    Titel: Infolink adelt Leute durch Rauschmiss Antworten mit Zitat

Lieber OpaKlaus,

Zitat:
Bei der Dauerhetze gegen Gott dort in infolink fühlen die sich wohl solidarisch mit Satan und dulden nichts negatives über ihn.


Obwohl von Jehovas Zeugen weggegangen, hast Du Dir doch ein gewisses Maß an Glauben bewahrt und kannst die bei Infolink doch ziemlich durchscheinende Hetze gegen den Glauben an Gott nicht ertragen bzw. die konnten den Glauben an Gott und die Verteidigung dieses Glaubens nicht ertragen.

So war es ja auch bei mir. Ich fühlte mich nachdem ich anfangs da auch eine Weile mit gemacht hatte, auf Dauer unwohl. Es war doch ein "Ungleiches Joch mit Ungläubigen".

So trennt sich die Spreu vom Weizen....

Bei Bruderinfo hat man mir auch andauernd Beiträge zensiert/nicht veröffentlicht. Das kann ich nicht ab. Das macht man hier im allgemeinen nicht, Daß hier mal Beiträge gelöscht wurden fällt wohl unter Versehen oder aber unter Bereinigung, um die Kapazitäten nicht zu überschreiten. So mein Beitrag über verschiedene Weltbilder (Heliozentrismus/Geozentrismus). Wenn eine geraume Weile sich in einem Thread nichts
getan hat ist wohl die Vorgabe, daß es gelöscht wird.

Daß man bei Infolink rausgeschmissen oder gesperrt wird, adelt einen meines Erachtens. "Welcome Refugee" im Bechhaus-Forum!

Gruß
vom Schrat
_________________
DIE WAHRHEIT HAT DEN IRRTUM NICHT ZU FÜRCHTEN, WOHL ABER DER IRRTUM DIE WAHRHEIT (Raymond Franz)
---------
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gerd
Urgestein


Anmeldedatum: 24.05.2006
Beiträge: 5890
Wohnort: Nähe Wienerwald

BeitragVerfasst am: 12.03.2016, 21:14    Titel: Antworten mit Zitat

Auch ich wurde oftmals bei Infolink gesperrt. Als noch der Gründer (Stephan) des Forums amtete, hatten wir auch oft rege Debatten, weil er Atheist wurde, aber es endete nie mit Rausschmiss.

Mit einem anderen Neo-Atheisten verstand ich mich glänzend:

10.03.14

Infolink <admin@sektenausstieg.net>

10.03.14

an mich
BITTE ANTWORTE NICHT AUF DIESE E-MAIL!
**************************************

Hallo Heimkehrer,

du hast von Deckard eine neue Private Nachricht bei infolink erhalten.

Hier kannst du dich anmelden und die Private Nachricht im Original lesen, beantworten oder löschen:
http://forum.sektenausstieg.net/private.php

Betreff: Wiederlesens-Gruß Smile

Dies ist die Nachricht, die gesendet wurde:
***************
Hallo Gerd,

schön, dass Du mal wieder Lebenszeichen von Dir gibst Smile. Ich habe mich manchmal gefragt, wie es meinem alten Kontra-Part wohl geht - hoffentlich gut!

Im letzten Jahr gab es einige negative und traurige Ereignisse in meinem Leben. Eins führte dazu, dass ich mich nach 20 Jahren wieder in einem 'Königreichssaal' wiederfand, um im Kreise von glaubensgeschädigten 'Brüdern und Schwestern' Abschied von meinem Vater zu nehmen. Zuvor hatte ich ihn zum ersten Mal in meinem Leben voll auf dem Arm nehmen müssen, bis ich ihn an den Bestatter weiterreichen musste, als seien wir zwei geübte Teamplayer in einem "Super Bowl" -Spiel. Dieser seilte sodann die Urne in einen 80 Zentimeter tief gegrabenen Erd-Schacht ab. Und nachdem alle mit ihrem trüben Zahnarztblick einmal in das endgültigste Loch von allen resigniert reingeguckt hatten, war's das dann. Zu Staub zusammengefasste 82 Lebensjahre.

Die erste Krebserkrankung brachte er tapfer hinter sich, dabei verlor er bloß einen halben Meter Dickdarm. Beim zweiten Krebs nahmen sie ihm die ganze Blase und die Prostata raus. Eine Woche nach der OP ist er nachts in seinem Krankenbett eingeschlafen, am 22.11.13. Er wollte so gerne weiterleben, und seine religiöse 'Hoffnung' hat ihm auf seinem schweren Weg sicherlich dabei geholfen. "Vielleicht", sagte er, "werde ich noch 2-3 Jahre haben, ich möchte schon noch", aber einen Tag vor der OP sagte er mir, er hätte "diesmal ein schlechtes Gefühl". Scheiße.

Nach 45 Ehejahren ist es für meine Mutter bitter, und nachts hört sie noch das Telefon klingeln mit der unheilvollen Botschaft des Krankenhauses. Aber: "Ach Kinders... was bin ich froh, wenigstens eine 'Hoffnung' zu haben." Wir haben in der Vergangenheit genug darüber geredet, es ist ihre Sache, alles auf die Zirkelschluss-Karte zu setzen. DAS jedenfalls war keine Prüfung, sondern es war Krebs. Sollte Gott den Krebs zu Prüfungszwecken in den Körper meines Vaters gesendet haben, ist er kein Gott, sondern ein Monstrum. Es wird nur gerne aus allem eine 'Prüfung' gemacht, um das eigene Schicksal bzw. Leiden universell zu erhöhen - man ist eben 'wichtig', genießt allergrößte Aufmerksamkeit in den höchsten Stellen: Mal ist man Prüfungszweck, mal dies, mal das, Hauptsache, der Himmelszirkus dreht sich beständig um einen herum.

Warum soll man auch NICHT seine Vorstellungskraft nutzen, um mit der Vergänglichkeit besser klar zu kommen? Ich weiß noch, wie geil und abgefahren das Gefühl war, zu 'Gottes auserwähltem Volk zu gehören', auch wenn es für mich lange her ist. Das waren nicht die Juden, die Moslems, die 'Christen' (von der 'bösen Sorte') oder die Neuapostolen oder sonstwer, sondern ausschließlich die ZEUGEN JEHOVAS! JAWOLL! Mein Gott, was hatten WIR bloß für eine schöne Wahrheit. Heute könnte ich kotzen. Aber manchmal denke ich auch: Wäre ich mal dumm geblieben! Dann wäre ich heute, statt meiner weltlichen Karriere hinterher zu streben, fein raus und würde Überstunden im Pionierdienst schieben. Denn nicht hier unten sind die Schätze vergraben, die andere aufgehäuft haben, sondern oben im Himmelreich sind sie abzuschürfen, nachdem man sie raufgetragen hat.

Im Bereich 'Naturwissenschaften' habe ich den Eindruck, dass an Erkenntnis tatsächlich hinzugewonnen wird, während ich mich frage, welchen Nutzen uns eine theologische 'Wissenschaft' bringen soll. All diesen Betrachtungen zum Trotz verspüre nicht mehr den inneren Zwang, jede(n) von meinem Unglauben faszinieren oder gar begeistern zu müssen. Vielleicht benötige ich meinen Atheismus genauso, wie ein anderer Mensch seinen THEismus. Vielleicht stellen beide Wege eine Kapitulation dar: Aus Furcht vor dem Ungewissen gibt niemand zu, unwissend zu sein.

Inzwischen - das ist echt ungewohnt für Leute, die mich kennen - lasse ich eine andere Sichtweise einfach mal stehen, ohne sie gleich anzumucken. Jeder findet für seinen Glauben oder Unglauben seine Gründe. Mit einer guten Portion Humor macht es immer Spaß, sich aneinander zu reiben, aber im Forum geht es schon lange nicht mehr um einen intellektuellen Schlagabtausch, sondern überwiegend um Titten. Gehirn-Titten, Gerd! Flache, kaum behandelbare Flachtitten des Geistes. Da können wir mit unseren Heil-Händen so oft rüber gehen, wie wir wollen: Da wölbt sich NICHTS mehr.

Wieso sollte ich mich noch im Infolink-Forum kloppen, wenn ich eine Frau an meiner Seite habe, die sich noch viele kleinere Deckards drumherum wünscht. Warum auch nicht? Ich glaube nicht, dass sich später einmal meine Urne von selber trägt. Ich möchte auch von einem Sohn oder einer Tochter heim getragen werden. Und während er oder sie dies tut, kann er oder sie sich gleich mit dem Gedanken vertraut machen: "Das Leben ist kostbar, weil endlich." Und hiernach gleich weiter mit der nächsten Idee: "Reproduziere Dich."

In diesem Sinne und liebe Grüße,
J.... (alias Deckard)
***************

Bitte antworte nicht auf diese E-Mail. Du musst die oben genannte Seite öffnen, um auf die Private Nachricht zu antworten:
http://forum.sektenausstieg.net/private.php

Mit freundlichen Grüßen
_________________
Liebe Grüße!

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Opa Klaus
Neu dabei


Anmeldedatum: 22.03.2015
Beiträge: 88
Wohnort: 33184 Altenbeken

BeitragVerfasst am: 12.03.2016, 21:18    Titel: Urgestein in Foren Antworten mit Zitat

Hallo, lieber Schrat: "... adelt einem..."
ebend, ich denke viel über eine Veredelung des Menschen nach.

Ich vermute, dass der edle Geist im Menschen nur schwer mit dem niedrigen Fleisch zurecht kommt und zu sehr nach den Tieren und ihrem Instinkt schielt, der ja den Tieren das Leben so enorm erleichtert.
Was wir irrtümlich für einen Instinkt für uns halten ist weiter nichts als der "große Strom" der uns mitreißt und in dem wir uns bequem einbetten lassen. (Siehe I. Kant: denken anderen überlassen).

Wir unterschätzen offensichtlich den Wert und das Potenzial unseres Verstandes und verpassen dessen Chancen. Wir quälen uns dann mit den Mangelerscheinungen und Nebenwirkungen ab.
Es ist ein Teufelskreis: mangels genügend aktivierten Verstand erkennen wir unsere Lage und die Ursache nicht deutlich genug.

Da wäre eine Bewusstseinserweiterung dringend nötig sowie ein Zusammenfinden derer, die es geschafft haben. Dazu kommen die neuen Medien wie gerufen.

Ich habe anfangs irrtümlich gedacht, man könnte die Menschheit zur Vernunft bringen ... ha,ha. Obwohl niemand überfordert wäre.
Aber eines kann man: mit anfangs wenigen Menschen beweisen, dass es möglich ist.

So wenig, wie wir alle zur Vernunft bringen können, so wenig kann Gott das. "Gegen Dummheit kämpfen Götter selbst vergeblich".

Obendrein wird das "Nicht-Denken" systematisch von denen gezüchtet, die davon profitieren. (Bsp. JW.ORG)
Diese haben uns lange genug Zensur und Maulkorb verpasst. Das ist nun durch die neuen Medien vorbei; nur, die neuen Chancen nehmen noch zu wenige wahr.
_________________
Wohltätig ist des Geistes Macht, wenn sie de Mensch bezähmt bewacht. prueter.eu
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Schrat
Urgestein


Anmeldedatum: 17.07.2008
Beiträge: 4640
Wohnort: Norddeutschland

BeitragVerfasst am: 12.03.2016, 21:33    Titel: Gespräche mit Zeugen Jehovas kein Dialog Antworten mit Zitat

Lieber OpaKlaus,

dazu passt, was Gachen schreibt, nämlich, daß die Tendenz bei ZJ immer mehr dahin geht, sich nicht mit den Lehren Anderer, sondern nur mit der eigenen Lehre zu beschäftigen.

http://www.bechhaus.de/phpBB2/viewtopic.php?t=1616&start=0&postdays=0&postorder=asc&highlight=

Beitrag vom 12.02.2016

Ich besuche ja nur noch sonntags die Versammlung und weiß garnicht, was in der Woche so läuft. Nicht, daß das was so in der neuen Zusammenkunft "Unser Leben als Christ" nicht einen gewissen Wert hätte . Aber mir mißfällt dieses ständig Ausgesetztsein mit anderen Gedankengängen und damit einhergehend das ständige Abschalten des eigenen Verstandes und der eigenen Gedankengänge. Was habe ich davon, daß ich mir jede Menge "Erkenntnis" aneigne - meinetwegen auch all die Einzelheiten aus dem AT - , aber kaum die Fragen behandelt werden,die mich bewegen.

Früher hatten wir noch die "Gesprächsthemen" und da hat man sich dann "notgedrungen" auch mit den "falschen" Lehren beschäftigt, um die eigene - natürlich richtige - Lehre dann an den Mann oder die Frau bringen zu können.

Das Gegenüber dient für einen ZJ immer nur als "Stichwortgeber", um die eigene Lehre an den Mann zu bringen, aber nicht ernsthaft zu untersuchen, ob die Gegenseite nicht vielleicht auch Recht haben könnte. Eigentlich kein ernsthafter Dialog, sondern ein Monolog.

Gruß
vom Schrat
_________________
DIE WAHRHEIT HAT DEN IRRTUM NICHT ZU FÜRCHTEN, WOHL ABER DER IRRTUM DIE WAHRHEIT (Raymond Franz)
---------
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Opa Klaus
Neu dabei


Anmeldedatum: 22.03.2015
Beiträge: 88
Wohnort: 33184 Altenbeken

BeitragVerfasst am: 12.03.2016, 22:08    Titel: Urgestein in Foren Antworten mit Zitat

Lieber Schrat,
über einige Verlinkungen hier habe ich von Dir den Apell gelesen, dass man nicht so viel Zeit und Energie in Religions- u. WTG-Kritik verschwenden soll, sondern nach vorne Blicken für's Besser machen.

Da stimme ich Dir voll zu. Nach meinem Ausstieg 1979 stand ich auch vor dieser Frage und habe mich dazu entschieden, dass die an die WTG geopferten 29 Jahre endlich genug sind und ich keine Stunde mehr an diese opfern will.

Jetzt bin ich gespannt, ob Du an mich die richtige, angemessene Frage stellst, wo Du doch so engagiert tust. ..........
_________________
Wohltätig ist des Geistes Macht, wenn sie de Mensch bezähmt bewacht. prueter.eu
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Schrat
Urgestein


Anmeldedatum: 17.07.2008
Beiträge: 4640
Wohnort: Norddeutschland

BeitragVerfasst am: 12.03.2016, 22:43    Titel: Ferngestuerte Zombies Antworten mit Zitat

Lieber OpaKlaus

Zitat:
Jetzt bin ich gespannt, ob Du an mich die richtige, angemessene Frage stellst, wo Du doch so engagiert tust. ........


Die Aussage/Frage verstehe ich nicht ganz.

Ich habe im Moment garkeine Frage an Dich. Soweit ich von Dir weiß, glaubst Du grundsätzlich an Gott, wenn Du auch alle Dinge, die Dir in der Bibel suspekt erscheinen, ausblendest. Das ist doch schon einmal etwas Positives, daß Du grundsätzlich an Gott glaubst und auch gewisse Dinge damit in Verbindung verteidigst. Ansonsten hat jeder so sein eigenes geistiges Wachstum

Ich sehe die Foren als eine Gelegenheit für einen echten Dialog an, eine Möglichkeit im Glauben zu wachsen und Anregungen dazu zu bekommen.

Etwas, was mir in der Versammlung fehlt, wo es nur darum geht, in ein System eingebunden und ständig in Trab gehalten zu werden, in der Masse aufzugehen und die eigene Individualität abzuschalten.

Vor lauter "Erkenntnis aufnehmen" und sonstigen Versammlungsaktivitäten kommt man eigentlich nicht mehr zum Nachdenken und zur Besinnung. Man wird zum ferngesteuerten Zombie.

Gruß
vom Schrat
_________________
DIE WAHRHEIT HAT DEN IRRTUM NICHT ZU FÜRCHTEN, WOHL ABER DER IRRTUM DIE WAHRHEIT (Raymond Franz)
---------
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Opa Klaus
Neu dabei


Anmeldedatum: 22.03.2015
Beiträge: 88
Wohnort: 33184 Altenbeken

BeitragVerfasst am: 12.03.2016, 23:07    Titel: Urgestein in Foren Antworten mit Zitat

Danke Schrat für die schnelle Reaktion.
Ich erwartete eigentlich von Dir die Frage, was in den 36 Jahren "nach vorne schauen" herausgekommen ist.

Du befasst Dich mit: "Vor lauter "Erkenntnis aufnehmen" und sonstigen Versammlungsaktivitäten kommt man eigentlich nicht mehr zum Nachdenken und zur Besinnung. Man wird zum ferngesteuerten Zombie."

Für mich kommt Denken vor "Erkenntnis, Wissen aufnehmen". Denn ich muss zuerst "Be-denken" welches Wissen ich aufnehmen und benötigen will.
Wenn ich das Umgekehrt mache und mich zuerst voll unsortiertem Wissen vollstopfe, dann "sehe ich danach den Wald vor Bäumen nicht".
Von durchgehenden Bibelleseprogramm damals bei den Z.J. Anfang 50er Jahre, profitiere ich allerdings heute noch.
Salomo warnte: "des vielen Büchermachens wird kein Ende sein"
Ich muss mir durch Denken einen "roten Faden" aussuchen, sonst sehe ich nur "Wissen" aber kein Licht.
_________________
Wohltätig ist des Geistes Macht, wenn sie de Mensch bezähmt bewacht. prueter.eu
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Ga-chen
Urgestein


Anmeldedatum: 15.07.2006
Beiträge: 2325
Wohnort: da, wo es schön ist

BeitragVerfasst am: 20.03.2016, 04:36    Titel: Antworten mit Zitat

Gerd hat Folgendes geschrieben:
Dabei hat es so eine gute Foren-Software!

Ich schau täglich rein, soeben hier:
http://www.razyboard.com/system/morethread-die-schoepfung-gachenmaus-2270995-6161747-0.html

Es geht um die Schöpfungstage und deren Länge...

"pit77" schreibt jetzt nur noch bei "Bruderinfo-aktuell" Mad


Ja, das hat es, gute Software....
_________________
Liebe Grüße von Ga-chen
....................................

Denen, die Gott lieben, muss alles zum Guten zusammenwirken ( Römer 8,28 )
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Metanoia-Forum Foren-Übersicht -> Feedback Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Seite 2 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

Anti Bot Question MOD - phpBB MOD gegen Spambots
Vereitelte Spamregistrierungen / Spambeiträge: 3164 / 0